Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Mit welcher Karte bezahlen Sie im Urlaub?

Sie haben Ihre Sommerreise bereits gebucht und freuen sich, dass es bald losgeht? Nutzen Sie die verbleibende Zeit, um sich einen Überblick über Ihre Zahlungsmittel zu verschaffen. Egal, wohin es gehen soll, Karten sind die erste Wahl.

Sieben Tipps für den Karteneinsatz

  • Erkundigen Sie sich bei uns, welche Karten am Urlaubsort akzeptiert werden
  • Prüfen Sie die Gültigkeitsdauer Ihrer Karten
  • Erweitern Sie für längere Reisen oder teure Urlaubsziele den Verfügungsrahmen
  • Lernen Sie die persönliche Geheimzahl (PIN) auswendig
  • Notieren Sie die PIN auf keinen Fall auf Ihrer Karte
  • Notieren Sie die Kartennummern für den Verlustfall
  • Nehmen Sie die zentrale Kartensperrnummer (+49) 116 116 mit ins Gepäck

Der Allrounder SparkassenCard

Mit Ihrer SparkassenCard können Sie im Ausland in zahlreichen Geschäften und Restaurants bezahlen sowie in vielen Ländern Geld am Automaten abheben, auch außerhalb der Eurozone. Achten Sie darauf, dass das Logo an der Akzeptanzstelle mit dem auf Ihrer Karte übereinstimmt.

In vielen außereuropäischen Ländern gelten zum Schutz vor Kartenbetrug Einschränkungen für den Bezug von Bargeld am Geldautomaten. Am besten sprechen Sie vor der Reise mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

Die SparkassenCard ist eine Debitkarte. Das heißt, jeder Umsatz wird sofort von Ihrem Girokonto abgebucht.

Die Vorteile von Kreditkarten nutzen

Ob im exotischen Restaurant oder in der angesagten Shoppingmeile: Die Kreditkarten von MasterCard oder Visa bieten Ihnen ein weltweit dichtes Netz an Akzeptanzstellen. Im Unterschied zur SparkassenCard wird das ausgegebene Geld in der Regel einmal im Monat als Gesamtsumme vom Konto eingezogen. Mit Eingabe der PIN können Sie an Geldautomaten auch Bares abheben. Wenn Sie im Ausland einen Mietwagen buchen, dient Ihre Kreditkarte als Kaution und Sie müssen kein Bargeld hinterlegen. Falls Sie sich für eine Sparkassen-Kreditkarte Gold entscheiden, sind außerdem die wichtigsten Versicherungen für Ihre Reise abgedeckt.

Bei Verlust umgehend handeln

Debit- oder Kreditkarten sind sicherer als Bargeld. Sollte Ihre Karte gestohlen werden oder abhandenkommen, ist es wichtig, sie sofort sperren zu lassen. Die kostenfreie Rufnummer 116 116 ist rund um die Uhr besetzt und aus dem Ausland mit der deutschen Ländervorwahl (in der Regel +49) erreichbar.

Etwas Bargeld sollten Sie immer bei sich haben, denn kleine Cafés oder Marktstände akzeptieren üblicherweise keine Karten. 100 bis 200 Euro reichen aus, um den Bedarf der ersten Tage (z. B. fürs Taxi zum Hotel, Souvenirs) zu decken. Erkundigen Sie sich bei uns vor Reiseantritt, für welche Länder Sie Devisen einführen dürfen. Wir sind Ihnen bei der Beschaffung der ausländischen Währung dann gerne behilflich.

Bei uns erhalten Sie die passenden Zahlungsmittel für Ihr Urlaubsportemonnaie. Sprechen Sie uns auch auf die attraktiven Zusatzleistungen an, die Ihnen eine MasterCard Gold oder eine Visa Gold Karte bieten.