Sparkasse Karlsruhe  

Trotz schwierigem Umfeld gut behauptet

von Murat Yalcin am in Themen

In dem von Niedrigzinsphase und Regulatorik geprägten Geschäftsjahr 2014 hat sich die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen gut behauptet. Das Betriebsergebnis vor Bewertung von 1,13 % der DBS liegt über dem Durchschnittswert ähnlich großer Sparkassen. Der Gewinn stärkt das Eigenkapital, zusätzlich konnte der Fonds für allgemeine Bankrisiken aufgestockt werden.

Erfreulich verlief das Kundenkreditgeschäft. Der Gesamtbestand an Krediten und Darlehen erhöhte sich um 2,9 % auf 4,84 Mrd. EUR, informierte Vorstandsvorsitzender Michael Huber bei der Bilanzpressekonferenz.

Neu zugesagte Kredite und Darlehen bewegen sich mit 877 Mio. EUR im langfristigen Vergleich auf einem hohen Niveau. Dabei entfielen allein 400 Mio. EUR auf die Wohnbaufinanzierung. „Der Wert hätte höher ausfallen können“, bedauerte der Sparkassenvorstand, der seit Jahren fehlendes Bauland bemängelt. „Unsere Kunden möchten nicht nur in ihrer eigenen Wohnung leben. Sie betrachten das Wohneigentum auch als wichtigen Teil ihrer Altersvorsorge.“

Die Kundeneinlagen stiegen um 66 Mio. auf 5,307 Mrd. EUR. Dabei hat sich der Trend zum Tagesgeld weiter verstärkt. Viele Kunden „parken“ ihr Geld, um schneller auf Anlagechancen reagieren zu können. Parallel dazu gewann das Wertpapiersparen an Bedeutung. Der Umsatz stieg um 46,2 % auf 753 Mio. EUR. Die gesamte Geldvermögensbildung der Privatkunden erreichte mit 100 Mio. EUR erneut einen dreistelligen Millionenbetrag.

Der Kundenwunsch nach Wohneigentum beflügelte auch das Neugeschäft mit der Landesbausparkasse. Die Bausparsumme aller neu abgeschlossenen Bausparverträge erreichte das Volumen von 192 Mio. EUR (+ 26,7 %). Auch die Nachfrage nach Immobilien übertraf das Angebot um Längen. Das S-ImmoCenter GmbH konnte 281 Wohnungen und Häuser vermitteln. Die im vergangenen Jahr von der Zeitschrift Capital mit Höchstnoten bewerteten und als Top-Makler Deutschlands ausgezeichneten Mitarbeiter genießen das Vertrauen ihrer Kunden und Partner gleichermaßen. Deshalb haben aktuell zwei mittelständische Bauträger den Exklusivvertrieb von rund 150 Wohneinheiten an die S-ImmoCenter GmbH übertragen.

Mit einem ersten Platz in Baden-Württemberg wurde die S-VersicherungsAgentur GmbH bei den Neuabschlüsse von Sachversicherungen belohnt. Verdient hat sie sich dieses Rekordergebnis von 1,117 Mio. EUR an Jahresbeiträgen mit 6.418 neu abgeschlossen Verträgen. Um 69,9 % gesteigert wurde sogar das Neugeschäft mit Lebensversicherungen, das ein Volumen von 78,2 Mio. EUR erreichte.

„Anleger investieren sehr bewusst in zukunftsorientierte Technologien und erneuerbare Energien, wenn Sicherheit und Rendite stimmen“, erinnerte Sparkassendirektor Lutz Boden an den Verkauf der Spareinlagen NatuR im Berichtsjahr. Binnen 14 Tagen waren die Beteiligungen komplett verkauft und die Stadtwerke Karlsruhe mit Kapital versorgt. Dieses Geld wird zweckgebunden für Windkraftprojekte verwendet.

„In den kommenden fünf Jahren suchen rund 1.500 Familienunternehmen in unserem Geschäftsgebiet einen Nachfolger“, wusste Sparkassendirektor Marc Sesemann zu berichten. „Bei drei Vierteln aller Übergaben sind Komplikationen vorprogrammiert.“ Interessenten sollten deshalb auf das Know-how der Existenzgründungs- und Nachfolgeberater der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen vertrauen. Dort hilft auch eine Netzwerkplattform, Seniorunternehmer und potenzielle Nachfolger zusammen zu bringen.

Über die Bauvorhaben der Sparkasse informierte Sparkassendirektor Thomas Schroff. Im September wird nach zweijähriger Bauzeit der Neubau zwischen Kaiserstraße und Hirschstraße in Karlsruhe abgeschlossen sein. Danach wird in einem vierten Bauabschnitt u.a. ein Schulungszentrum realisiert. Parallel dazu werden die Filialen in Weingarten und Oberhausen saniert, so der stellvertretende Vorstandsvorsitzende.

Tags für diesen Artikel: ,








© 2018 | Eine Publikation der Sparkasse Karlsruhe