Sparkasse Karlsruhe  

Aus Telefonhäusle werden Bücherhäusle

von Irmgard Duttenhofer am in Themen

Bürgermeister Martin Lenz und Reimund Horzel, Vorsitzender des Bürgervereins Daxlanden stehen am Bücherhäusle.

Was lange währt, wurde im Dezember endlich gut und am Donnerstag offiziell der Bevölkerung übergeben. Denn bereits seit 2014 reifen in Daxlanden die Überlegungen, zwei Bücherboxen in der Rheinstrandsiedlung aufzustellen. Jetzt wurden die Häusle im Beisein vieler Gäste enthüllt.

Bei den Bücherhäusle handelt es sich um ausgediente Telefonzellen, die umfunktioniert und mit Büchern bestückt wurden. Die Idee ist den meisten Lesern vertraut: Gebrauchte Bücher, die zum Wegwerfen zu schade sind, können dort eingestellt, ohne Formalitäten ausgeliehen oder getauscht werden. „Alles basiert auf Vertrauensbasis“, so Bürgermeister Martin Lenz (Foto: l.). Reimund Horzel, Vorsitzender des Bürgervereins Daxlanden (r.) ergänzt: „Es sollen nur brauch- und lesbare Bücher Einzug in den Bücherschrank finden.“

Als Hauptsponsor hofft die Sparkasse Karlsruhe, dass die Bevölkerung Gefallen an diesem unkomplizierten Lesevergnügen findet und der Buchbestand auf reichlich Interesse stößt, so der Vertreter der Sparkasse Karlsruhe, der stellvertretende Filialdirektor Thomas Vollrath.

Tags für diesen Artikel: , , ,








© 2018 | Eine Publikation der Sparkasse Karlsruhe