Sparkasse Karlsruhe  

Defibrillator ab sofort in der Sparkassenfiliale Spielberg

von Irmgard Duttenhofer am in Themen

Es passiert zu Hause, bei der Arbeit oder beim Sport. Es trifft Herzkranke, aber auch junge Menschen ohne bekannte Vorerkrankungen: Der plötzliche Herztod. Er nimmt in Deutschland jedes Jahr ca. 100.000 Menschen das Leben. Ursache ist meist das sogenannte Kammerflimmern, eine Herzrhythmusstörung, die nur durch einen gezielten Elektroschock beendet werden kann. Hierfür gibt es Automatisierte Externe Defibrillatoren (AED), die den Helfer durch die ganze Wiederbelebung führen, die tödliche Rhythmusstörung erkennen und den lebensrettenden Schock abgeben können. Die Anwendung ist so einfach, dass auch jeder Laie das Gerät bedienen kann.

Da es beim Kammerflimmern wichtig ist, den Elektroschock so früh wie möglich abzugeben, Notarzt und Rettungsdienst aber bis zu 15 Minuten bis zum Eintreffen brauchen können, stellt das DRK Spielberg der örtlichen Bevölkerung seit über fünf Jahren einen öffentlich zugänglichen Defibrillator zur Verfügung. Neuer Standort im Karlsbader Ortsteil ist die Sparkassen-SB-Filiale (Enzstraße 1), die für jedermann rund um die Uhr offen ist. Im Notfall kann das Gerät dort aus dem Wandschrank genommen und zum Patienten gebracht werden. Nach dem Öffnen des Deckels gibt der AED Schritt für Schritt Anweisungen, wie der Helfer die Herz-Lungen-Wiederbelebung und die Schockabgabe durchführen soll.

Der Initiator des „Spielberger Defi“ und DRK-Bereitschaftsleiter Michael Fischer empfiehlt „regelmäßig den Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses, um das richtige Vorgehen in einem Notfall frühzeitig zu üben und für den Ernstfall gerüstet zu sein. Die Maßnahmen gehen noch leichter von der Hand, wenn man sich zuvor schon einmal damit beschäftigt hat.“

Florian Rosema, Leiter der Sparkassenfiliale Langensteinbach, freut sich, „dass die Sparkasse mit der Anbringung des Defibrillator dem DRK eine Freude und der Spielberger Bevölkerung einen großen gesellschaftlichen Nutzen bieten konnte.“

Auf unserem Foto (v.l.n.r.): Daniel Schröder (aktiver Helfer), Michael Fischer, Florian Rosema und Liane Hild (Schatzmeisterin).

Tags für diesen Artikel: , ,








© 2018 | Eine Publikation der Sparkasse Karlsruhe